In den Tagen um den Herz-Jesu Sonntag, 7. Juni 2018 bis 10. Juni 2018, laden wir Jesuiten in Österreich zu mehr als zwölf Veranstaltungen an verschiedenen Standorten rund um Lienz ein.

Seit Papst Franziskus im Jahr 2015 zur Barmherzigkeit aufgerufen hat, veranstalten wir seinem Wort folgend diese „Tage der Achtsamkeit“ in Österreich. Heuer wurde auf Vorschlag des Provinzials P. Bernhard Bürgler SJ die Stadt Lienz ausgewählt.

Warum Achtsamkeit?

Unser Leben ist manchmal ziemlich durchgetaktet. Beruf und Familie halten uns auf Trab. Gleichzeitig gibt es so viele Möglichkeiten, sich abzulenken und zu zerstreuen. Fernsehen und Internet sind ständig verfügbar, das Handy ist immer greifbar.

Die christliche Spiritualität und vor allem die Spiritualität der Jesuiten bieten wertvolle Elemente, um im Hamsterrad des Alltags und im Meer der Zerstreuungen das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Religion ist eine Unterbrechung des Alltags: im Gebet, im Gottesdienst, in den Festen des Kirchenjahres. Sie lädt uns ein, innezuhalten und uns zu orientieren.

Die jesuitische Tradition kennt den Begriff des „contemplativus in actione“: Mitten in der Tätigkeit kontemplativ sein – aktiv und doch gesammelt – geschäftig und doch in sich ruhend und fokussiert. Das ist ein hohes Ziel.

Die Tage der Achtsamkeit sind ein Angebot, um den eigenen Wurzeln wieder neu nachzugehen. Woraus und wofür lebe ich – und will ich leben? Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Programm “Tage der Achtsamkeit”