Vom 6. bis 27. Oktober findet die lange vorbereitete und vieldiskutierte Amazonien-Synode statt. Viele Erwartungen, Diskussionen weltkirchlich sehr relevanter Themen hängen daran. Im Nachklang und zur konkreten Umsetzung der Themen und Ergebnisse in die eigene (Arbeits-) Praxis veranstaltet die KOO – die Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für Entwicklung und Mission – am 30. und 31. Oktober 2019 eine „nachsynodale Tagung“ im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg.

Zwei Tage lang werden sich die TeilnehmerInnen nach einer Einleitung von Referatsbischof für Weltkirche, Bischof Dr. Werner Freistetter, gemeinsam mit den Synodenteilnehmern Erzbischof Roque Paloschi und Prof. Dr. Paulo Suess in Referaten, Austausch und Workshops, geleitet unter anderem von dem deutschen Jesuiten P. Martin Maier SJ, intensiv mit der Bedeutung der Inhalte und Ergebnisse der Synode beschäftigen.

Bis zum 23. September 2019 kann man sich unter www.koo.at anmelden.

Amazonien – Neue Wege für die Kirche und für eine ganzheitliche Ökologie
KOO Nachsynodale Tagung – Programm