SCHWEIGEN

Exerzitien sind eine Zeit der Stille. Der Rückzug aus dem alltäglichen Umfeld hilft, innerlich zur Ruhe zu kommen.

HÖREN

In der Stille wächst die Achtsamkeit. Wer Exerzitien macht, hört auf das Wort der Bibel und auf das, was dieses Wort in der Seele in Schwingung bringt.

ÜBEN

Exerzitien sind Übungen. Wie der Körper braucht auch das geistliche Leben Übung, um zu wachsen und kraftvoll zu bleiben. Exerzitien fordern den ganzen Menschen heraus.

ORDNEN

Das Ziel der Exerzitien ist, das eigene Leben im Blick auf Jesus Christus zu ordnen. Im Prozess der Exerzitien können Entscheidungen reifen, die das Leben neu ausrichten.

Exerzitienkurse
mit Jesuiten

Do 20

Kontemplative Exerzitien

16. Juni | 18:00 - 22. Juni | 13:00
P. Markus Franz SJ, Sr. Johanna Schulenburg CJ
Do 20

Vortragsexerzitien

16. Juni | 18:00 - 23. Juni | 9:00
P. Anton Witwer SJ
Jul 08

Ignatianische Einzelexerzitien

8. Juli | 18:00 - 16. Juli | 9:00
P. Reinhold Ettel SJ
Jul 16

Kontemplative Exerzitien (30 Tage)

16. Juli | 18:00 - 15. August | 9:00
P. Josef Kazda SJ
Jul 16

Ignatianische Einzelexerzitien (30 Tage)

16. Juli | 18:00 - 15. August | 9:00
P. Josef Kazda SJ
Jul 16

Kontemplative Exerzitien

16. Juli | 18:00 - 26. Juli | 9:00
P. Josef Kazda SJ und Sr. Johanna Siller SDS
Jul 16

Ignatianische Einzelexerzitien

16. Juli | 18:00 - 26. Juli | 9:00
P. Josef Kazda SJ und Sr. Johanna Siller SDS
Jul 21

Ignatianische Einzelexerzitien

21. Juli | 18:00 - 27. Juli | 13:00
P. Thomas Neulinger SJ, Sr. Johanna Schulenburg CJ
Aug 01

Ignatianische Einzelexerzitien

1. August | 18:00 - 9. August | 9:00
P. Anton Witwer SJ
Aug 04

Kontemplative Exerzitien

4. August | 18:00 - 15. August | 9:00
P. Josef Kazda SJ und Margret Mayer
Aug 04

Ignatianische Einzelexerzitien

4. August | 18:00 - 15. August | 9:00
P. Josef Kazda SJ
Aug 11

Ignatianische Einzelexerzitien

11. August | 18:00 - 20. August | 9:00
P. Josef Thorer SJ

Die Exerzitien sind doch das Allerbeste, was ich in diesem Leben denken, verspüren und verstehen kann, sowohl dafür, dass sich der Mensch selber nützen kann, wie dafür, Frucht bringen und vielen anderen helfen und nützen zu können.

Ignatius von Loyola

Gründer des Jesuitenordens

Aus Mangel an Ruhe läuft unsere Zivilisation in eine neue Barbarei aus. Zu keiner Zeit haben die Tätigen, das heißt die Ruhelosen, mehr gegolten. Es gehört deswegen zu den notwendigen Korrekturen, welche man am Charakter der Menschheit vornehmen muss, das beschauliche Element in großem Maße zu verstärken.

Friedrich Nietzsche

Philosoph