HERBERT
LIEBL SJ

Die Liste der Länder, in denen er gelebt und gearbeitet hat, ist lang und beeindruckend: Österreich, Schweiz, Schweden, Malaysia, Philippinen, Sambia, Angola, Ost-Timor, West-Timor, Sudan, Liberia und Deutschland. Meist war Br. Liebl dabei im Auftrag des Jesuit Refugee Services unterwegs. Dass er sich entschieden hat, nicht als Priester, sondern als Bruder Jesuit zu sein, ist Ausdruck einer ganz besonderen Berufung. Sein Anliegen war es immer, mit und unter den Menschen auf dem Weg zu sein. Die österliche Geschichte der Jünger von Emmaus ist für ihn auch heute lebendig.