Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ksoe Frühstück

11. September | 8:30 - 10:00

SUBSIDIARITÄT – politische Verkürzung eines sozialethischen Prinzips

Impulse:
Christoph Konrath (Abteilungsleiter Parlamentsdirektion)
Markus Schlagnitweit (Theologe, Sozial- & Wirtschaftsethiker)
Moderation:
Magdalena M. Holztrattner (Direktorin der ksoe)

08:30 – 09:00 Uhr: Frühstück*
09:00 – 10:00 Uhr: Input und Diskussion**
Orte:
* Inigo, Bäckerstraße 18, 1010 Wien
**Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaal,
Doktor-Ignaz-Seipel-Platz 2, 1010 Wien
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl! Anmeldung bis 9.9. erbeten:
ulrike.faltin@ksoe.at, 01-310 51 59-82

Zum Thema
Subsidiarität ist ein facettenreicher Begriff mit einer komplexen Geschichte. Die Katholische Soziallehre versteht das sozialethische Prinzip der Subsidiarität als Hilfe zur Selbsthilfe, Menschen sollen selbstständig tätig sein, sich eigenständig entwickeln können. Ein subsidiärer Staat fördert die Menschen in ihrer Eigenständigkeit, ohne sich zu sehr einzumischen. Die Subsidiarität begründet aber auch
eine Eintrittspflicht des Staates bei Gefahren für das Gemeinwohl. Wo stehen wir damit heute in Österreich und wo liegt die Gefahr einer verkürzten Auslegung?

Details

Datum:
11. September
Zeit:
8:30 - 10:00
Veranstaltungskategorien:
,